Griechische Inseln mit MS Europa 2

von Nico Hinkelthein erstellt am 21.11.2017

In Berlin-Tegel startete für mich eine ganz besondere Kreuzfahrt, auf einem der besten Schiffe der Welt. Über Wien flog ich direkt auf die griechische Insel Santorin, wo schon die luxuriöse MS Europa 2 auf uns wartete. Nach ca. 30 Minuten Fahrt, erreichten wir die Stadt, oberhalb der Anlegestellen der Kreuzfahrtschiffe. Von hier aus fuhren wir mit einer Seilbahn hinab zur Tenderstation unseres Kreuzfahrtschiffes. An Bord der MS Europa 2 wurden wir sehr freundlich empfangen, sehr schnell erfolgte der Check In und der Bezug unserer Kabinen. Alle Kabinen auf der MS Europa 2 sind sehr geschmackvoll ausgestattete Suiten mit mindestens 28qm. Bei einem ersten Rundgang lernten wir das Schiff etwas genauer kennen. Ein besonderes Highlight war das sehr große Sonnendeck, mit einem großzügigen Pool.

Vor der atemberaubenden Kulisse von Santorin, war dies ein besonders schönes Erlebnis. Die MS Europa 2 ist zudem bekannt für eine sehr ausgefallene, hochwertige Küche, was wir täglich aufs Neue feststellen konnten. Am späten Abend lichteten wir den Anker in Richtung Paros, einer ebenso reizvollen griechischen Insel. Hier stand eine Fahrradtour auf dem Programm. Durch eine sehr schöne Landschaft fuhren wir vorbei an traumhaften Stränden und dem glasklarem Mittelmeer. Das Mittagessen fand in einer typischen griechischen Taverne direkt am Meer mit frischen Meeresfrüchten statt. Auch auf den Ausflügen von Hapag Lloyd Cruises wird besonders viel Wert auf kulinarische Genüsse gelegt. Nach einem Badestopp ging es dann zurück auf unser luxuriöses Kreuzfahrtschiff. Das Auslaufen erlebten wir an diesem Tag gemeinsam in der Sansibar, der schönsten Bar auf dem Schiff am Heck des Schiffes.

Von Paros aus fuhr die MS Europa 2 weiter in Richtung Westen, zu den sporadischen Inseln Skiathos und Skopelos. Die Einfahrt in den Hafen von Skopelos war dabei ein besonders schönes Erlebnis. An Bord der MS Europa 2 kann man kostenfrei das Frühstück auf seine Suite bringen lassen, was wir hier auch getestet haben. Wir frühstückten also, währenddessen wir durch die griechische Inselwelt die Hafeneinfahrt von Skopelos passierten. Nach der Ankunft fuhren wir mit dem Tenderboot an Land und entdeckten die kleine Hafenstadt, die malerisch am Berg gebaut ist. Da es sich bei den Sporaden um kleine Inseln handelt, die auch touristisch noch nicht so erschlossen sind, entdeckten wir Griechenland hier fernab des Massentourismus. Der Nachmittag fand auf See statt. Hier entspannten wir uns am Pool und genossen Waffeln, die an Bord dieses Kreuzfahrtschiffes besonders gut schmecken. Besonders empfehlen kann ich hier auch die Ginverkostung, an der man an Bord kostenfrei teilnehmen kann.  Nach 4 Nächten an Bord der MS Europa 2 hieß es Abschied nehmen. Im Hafen von Piräus fand die Ausschiffung statt. Im Rahmen einer orientierenden Stadtrundfahrt durch Athen, entdeckten wir die Akropolis und die Altstadt, bevor wir dann zum Flughafen fuhren. Eine wirklich erlebnisreiche Reise auf einem beeindruckenden Schiff ging zu Ende.

Für Sie geschrieben von Nico Hinkelthein

TUI ReiseCenter, Bahnhofstraße 11, 08340 Schwarzenberg

Telefon: (03774) 1528-0
Telefax: (03774) 1528-15
E-Mail: schwarzenberg(at)ullmann-reisen.de