Kroatien, Insel Vir

von Katja Schüßler erstellt am 18.04.2017

Willkommen in Kroatien. Im Sommer 2016 ging es für uns mit dem Auto Richtung Süden. Unser Ziel, die Insel Vir in Norddalmatien in der Nähe von Zadar.

Kroatien hat viel mehr zu bieten, als nur wunderschöne Strände und kristallklares Wasser, so hatten wir neben unseren Strandutensilien auch die Schnorchel – und Wanderausrüstung und die Fahrräder dabei. Aus praktischen Gründen und auch wegen des großen Angebots haben wir uns für eines der attraktiven Ferienhäuser entschieden. Ohne großen Trubel kann man hier auf der eigenen Terrasse entspannt Frühstücken, dabei dem Rauschen des Meeres lauschen, rosa und weiß blühende Oleanderbüsche bestaunen.

Nach der morgendlichen Stärkung, ging es entweder an den Strand oder es wurden die Taschen für einen der abenteuerreichen Ausflüge gepackt. Ein spektakuläres Naturschauspiel durften wir im Krka Nationalpark bestaunen, mit seinen imposanten Wasserfällen und dem türkisen Wasser, zeigt sich Kroatien hier von einer seiner schönsten Seiten, auf den Holzpfaden haben wir hier einen unvergesslichen Tag verbracht.

Natürlich standen trotz hoher Temperaturen auch zwei, drei Städtetrips auf dem Programm, so haben wir die faszinierende Altstadt von Split erkunden und sind danach durch die schmalen Gässchen von Trogir spaziert, für mich eines der schönsten Städtchen, die ich bisher gesehen habe.
Auch Vodice ist immer einen Ausflug wert, die malerische Hafenstadt bietet gemütliche Restaurants mit schmackhafter kroatischer Küche direkt an der Promenade und natürlich gibt es auch hier unzählige Eisstände und Eis ist in Kroatien ein tägliches Muss.

Ein kleines Örtchen, das hier nicht vergessen werden soll, ist Nin. Kurz vor der Insel Vir, auf einer Landzunge gelegen mit seiner historischen Altstadt und einem der wenigen Sandstrände in Kroatien, bieten dieses Fischerdorf mehr als genug für einen Ganztagesausflug. Mein Tipp: Ein Besuch in der Saline Nin, hier gibt es nicht nur Salz zum Kochen! Nach 14 Tagen hieß es leider Abschied nehmen, aber für die Rückreise hatten wir uns noch etwas ganz besonderes aufgehoben, ein Besuch der Plitvicer Seen. Hier gibt es individuelle Touren zum Wandern und Boot fahren. Wir haben uns für eine Kombination von beidem entschieden und noch wunderschöne Stunden im wohl bekanntesten Nationalpark Kroatiens verbracht.

Hab ich Ihre Neugierde auf Kroatien geweckt? Bei einer persönlichen Beratung verrate ich Ihnen gerne noch den ein oder anderen Geheimtipp, zum Beispiel, wo Sie in Kroatien auch noch einsame Buchten finden…

Für Sie geschrieben von Katja Schüßler

Reisebüro Ullmann, Herrenstraße 2, 09366 Stollberg

Telefon: (037296) 683-0
Telefax: (037296) 683-60
E-Mail: stollberg(at)ullmann-reisen.de