USA - Der Grandiose Westen!

von Iris Ullmann erstellt am 02.11.2015

Von Frankfurt aus flogen wir voller Erwartungen an die Westküste der USA. Los Angeles, die „Stadt der Engel“ war der Ausgangspunkt unserer 14-tägigen Rundreise entlang der Westküste und in die berühmten Nationalparks. Ein Muss bei jeder Reise ist die Stadtbesichtigung in L.A. mit Beverly Hills, Hollywood, den Universal Studios mit den berühmten Filmkulissen, Chinatown und dem Business District. Der legendäre Walk of Fame mit den vielen Namen der Berühmtheiten wie Marilyn Monroe, John Lennon, Michael Jackson, Elvis Presley oder Audrey Hepburn darf nicht fehlen.

Am nächsten Tag ging es nach dem Frühstück zum Joshua Tree National Park mit seinen spektakulären, durch erstarrtes Magma verursachten, Gesteinsformationen. Die Nacht verbrachten wir in Laughlin, von wo aus wir am nächsten Morgen auf einem Höhepunkt unserer Reise zusteuerten - den Grand Canyon. Er ist so grandios und gigantisch in seinen Dimensionen. Bei einem Spaziergang entlang des Südrands kann man über die Schlucht des Canyons blicken. Unten schillert grün-silbern der Colorado River - Bilder die man nicht vergisst! Der atemberaubende Helikopterflug über den Nationalpark, den wir optional buchten, war der krönende Abschluss dieses Tages.

Am kommenden Tag erwartete uns das Monument Valley. Die aus zahlreichen Filmen bekannte Landschaft beeindruckt mit ihren Tafelbergen. Auf einer Jeeptour führte uns ein echter Navajo Indianer durch das weite Tal. Am Nachmittag konnten wir von der südlichen Spitze des Dead Horse in 600 m Tiefe noch einmal den Colorado River in seinen schönsten Farben fotografieren. Nach der Übernachtung in Moab, besuchten wir am nächsten Tag den Arches Nationalpark mit seinen roten und goldenen Steinbögen. Canyonartige, ausgetrocknete Wasserläufe durchziehen das Gelände. Auf der Weiterfahrt konnten wir den wunderschönen Dixie National Wald bewundern. Am folgenden Tag erwartete uns das natürliche Amphitheater des Bryce Canyon. In schönsten Rottönen zeigten sich uns außergewöhnliche geologische Strukturen – die „Hoodoos“.

Durch die von Mormonen gegründete Stadt St. George und das Valley of Fire erreichten wir schließlich die glitzernde Oase in der Wüste Nevadas – Las Vegas. Besonders beeindruckt waren wir  von den Hotels Golden Nugget, das Caesars Palace, das Bellagio mit den Wasserspielen, das Treasure Island mit der Fashionshow und das beeindruckende Venetian Resort, um nur einige zu nennen. Hier kann man Sehenswürdigkeiten Venedigs bewundern, wie die Seufzer-Brücke, den Markusplatz und auch eine Kahnfahrt in einer unbeschreiblichen Kulisse erleben. Der berühmte Strip und auch die Lasershow auf der Fremont Street gehört zu Las Vegas. Auf dem Weg nach Pahrump und Shoshone durchquerten wir die Nevada Wüste. Besonders aufregend war sicherlich das berühmte Death Valley. Weiter ging es in Richtung Bakersfield, von wo aus wir am nächsten Morgen zum Yosemite Nationalpark aufbrachen. Dieser verzauberte uns mit seinen Wasserfällen und glasklaren Bächen und den faszinierenden Mammutbäumen. Weiter ging es durch die fruchtbaren Felder des kalifornischen Central Valley zu unseren Hotel in Patterson.

Am nächsten Tag erreichten wir San Francisco. Sie gehört zu den am meisten gefilmten und fotografierten Städten weltweit. Wir bewunderten die Fisherman’s Wharf und die Golden Gate Bridge. Äußerst empfehlenswert ist auch die Erkundung der hügeligen Stadt mit den Cable Cars. Am nächsten Tag fuhren wir weiter nach Santa Maria. Auf dem Weg dorthin hatten wir noch die Möglichkeit die Monterey Halbinsel kennenzulernen, die charmante Stadt Carmel zu besichtigen und auf dem 17-Mile-Drive entlang zu unserem Domizil in Santa Maria zu fahren. Unsere Reise neigte sich langsam dem Ende zu und wir besuchten als letzten Punkt unserer Tour Santa Barbara mit seinen weitläufigen Stränden und palmenumsäumten Buchten. Auf dem legendären Highway No. 1 fuhren wir schließlich zurück zum Ausgangspunkt unserer Reise. Wir genossen unsere letzten Stunden in Los Angeles am Strand oder in der Fußgängerzone. Am nächsten Tag ging es zurück nach Deutschland.

Wenn mein Reisebericht über das Land der unbegrenzten Möglichkeiten Ihr Interesse geweckt hat, freue ich mich meine Erfahrungen mit Ihnen zu teilen!

Für Sie geschrieben von Iris Ullmann

TUI ReiseCenter, Bahnhofstraße 11, 08340 Schwarzenberg

Telefon: (03774) 1528-0
Telefax: (03774) 1528-15
E-Mail: schwarzenberg(at)ullmann-reisen.de