Naturerlebnisse in Schweden & Finnland - ab 1579,- €

Kommen Sie mit uns auf eine ganz besondere Reise durch die skandinavischen Länder Schweden und Finnland. Besuchen Sie die malerischen Städte Stockholm und Helsinki. Lassen Sie sich von der einmaligen Landschaft Lapplands faszinieren und besuchen Sie eine Husky-Farm. Das Ende der Reise bildet dann eine Kurzkreuzfahrt auf einem komfortablen Fährschiff auf der Strecke von Helsinki nach Travemünde.

Ihr Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise
Die Hansestadt Lübeck ist das Ziel Ihrer ersten Etappe. Am späten Abend heißt es hier Leinen los: Eine Fähre der TT-Line bringt Sie über Nacht nach Schweden.

2. Tag: Trelleborg - Helsingborg - Nyköping
Von Trelleborg reisen Sie weiter Richtung Malmö. Sehenswert sind hier u.a. das prachtvolle Rathaus, die Festungsanlage Schloss Malmöhus und der Platz Lilla Torg. Ein weithin sichtbares Wahrzeichen von Malmö ist der 190m hohe Büro- und Wohnturm "Turning Torso". Nicht weit entfernt liegt Helsingborg. Zu den Attraktionen der Stadt zählen das imposante Rathaus, die Altstadt und der Turm Kärnan, der einst zu einer Festung gehörte. Über Värnamo und vorbei am Nationalpark Store Mosse, mit dem größten schwedischen Moorgebiet südlich von Lappland, kommen Sie nach Jönköping. Die Stadt liegt schön an der Südspitze des Vätternsees, dem zweitgrößten See des Landes. Entlang des Vättersees fahren Sie in das hübsche Städtchen Gränna, von dem man einen schönen Blick auf die Insel Visingsö hat. In Gränna wird Schwedens berühmteste Süßigkeit hergestellt - die roten-weißen Zuckerstangen Polkagrisar, sowie das angeblich beste Knäckebrot des Landes. Im weiteren Verlauf der Strecke überqueren Sie den berühmten Götakanal und kommen nach Nyköping.

3. Tag: Nyköping - Stockholm - Gävle
Nun ist es nicht mehr weit in die schwedische Hauptstadt: Stockholm ist die größte Stadt Skandinaviens und liegt wunderschön, verteilt auf 14 Inseln, an der Mündung des Mälarsees in die Ostsee. Sie bietet ihren Besuchern zahlreiche prachtvolle Bauten, interessante Museen und eine sehenswerte Altstadt mit engen Gassen. Bei einer Stadtführung sehen Sie die Höhepunkte der Stadt.

4. Tag: Gävle - Umea
Weiter geht es entlang des Bottnischen Meerbusen in den schwedischen Norden. Hudiksvall verfügt über einen der besterhaltenen Stadtkerne aus Holzhäusern in Schweden und Sundsvall über einen schönen Marktplatz mit stattlichen Gebäuden. Über die Högakustenbron, eine der längsten Hängebrücken der Welt, kommen Sie an die "Hohe Küste" (Höga Kusten), die zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Weltweit einmalig ist hier die enorme Landhebung, die nach Abschmelzen der Eismassen nach der letzten Eiszeit stattfand. Die nächste größere Stadt ist Umea. Sie ist bekannt für ihre breiten Birkenalleen und ein vielfältiges kulturelles Angebot. Sehenswert sind u.a. das Freilichtmuseum und das Västerbotten Museum, das Ausstellungen zur Geschichte und Kultur der Region zeigt.

5. Tag: Umea - Rovaniemi
Entlang des Bottnischen Meerbusens geht es weiter nach Lulea, der Hauptstadt von Norrbotten. In der Nähe liegt das Kirchdorf von Gammelstad mit seinen rund 400 Holzhäuschen, in denen die Leute übernachteten, wenn Sie von entfernt liegenden Orten zum Gottesdienst kamen. Das Kirchdorf zählt heute zum UNESCO Weltkulturerbe. Bei Haparanda überqueren Sie die schwedisch/finnische Grenze. Die Route folgt dem Fluss Kemijoki, dem längsten Fluss Finnlands. Rovaniemi ist die bedeutendste Stadt Finnisch Lapplands. Sie liegt nahe des Polarkreises und wurde stark vom berühmten finnischen Architekten Alvar Aalto geprägt.

6. Tag: Entdecken Sie Finnisch Lappland
Heute besuchen Sie eine eine Huskyfarm und lernen die nordischen Tiere kennen, die für die Region eine enorme Bedeutung haben. Und natürlich bietet sich eine Stippvisite beim Weihnachtsmann in seinem Werkstattdorf an, das einige Kilometer nördlich der Stadt direkt am Polarkreis liegt. Erleben Sie bei Rovaniemi eine besondere Zeremonie der Samen: Die Überquerung des Polarkreises würdigen Sie gebührend mit einem erfrischenden Kräuterfußbad und hören dabei interessante Geschichten über die samische Kultur und ihre Traditionen.

7. Tag: Rovaniemi - Vuokatti
Weiter südlich liegt der Ort Ranua, der für seinen Tierpark bekannt ist. Dieser beheimatet vor allem Tiere des hohen Nordens, wie Elche, Bären und Wölfe. Sie lassen nun Lappland hinter sich und fahren durch eine einsame, waldreiche Landschaft nach Kajaani. Die Region war Ende des 19. bis Anfang des 20. Jh. einer der bedeutendsten europäischen Produzenten von Holzteer. Von Kaajani führt Ihre Reise nach Vuokatti, einstige Kultstätte der Samen und heutiges Skisportzentrum.

8. Tag: Vuokatti - Jyväskylä
Sie kommen bald in das Saimaa-Seengebiet und nach Kuopio, der größten Stadt der Region, schön gelegen auf einer Halbinsel des Kallavesisees. Weithin sichtbar ist das Wahrzeichen Kuopios, der 150 m hohe Berg Puijo. Von seinem Aussichtsturm (Aufpreis) hat man einen herrlichen Blick über Wälder und Seen. Sehenswert sind auch das Freilichtmuseum "Savutuvan Apaja". Dichte Wälder begleiten Sie auf dem Weg nach Süden. Am Pyhäjärvi-See erreichen Sie die finnische Seenplatte - hier scheinen Festland, eine unüberschaubare Zahl von Inseln und Inselchen und Wasser ineinander überzugehen. In der Universitätsstadt Jyväskylä findet man zahlreiche Gebäude, die von dem berühmten Architekt Alvar Aalto geplant wurden. Dazu gehört auch das Alvar Aalto Museum, das u.a. eine Sammlung seiner Skizzen, Modelle und Möbel zeigt. Vom Aussichtsturm im Park bietet sich ein weiter Blick über die Wald- und Seenlandschaft der Umgebung.

9. Tag: Jyväskylä - Helsinki - Fährüberfahrt
Im weiteren Verlauf der Route liegen das bedeutende Wintersportzentrum Lahti, in dem man die Skisprunganlagen und das Skimuseum besuchen kann, sowie der Ort Järvenpää. In der Nähe von Järvenpää, am Tuusulanjärvi- See, lebten einst viele Künstler - darunter der berühmte finnische Komponist Jean Sibelius. Weiter geht es in die finnische Hauptstadt. Helsinki ist für ihre schönen Kirchen bekannt, vor allem für die unterirdische Felsenkirche, den Dom am klassizistischen Senatsplatz und die orthodoxe Uspenski-Kathedrale - ein imposantes Backsteingebäude mit goldenen Zwiebeltürmen. Es lohnt auch ein Bummel über den Marktplatz und die Prachtstraße Esplanadi mit ihren vielen Cafés. Am Abend legt das Schiff der Finnlines vom Fährhafen Helsinki/Vuosaari ab. Auf allen Finnlines Schiffen stehen Ihnen die finnische Sauna und Fitness-Geräte kostenlos zur Verfügung. Entspannen Sie im Whirlpool und genießen Sie den weiten Blick auf das Meer vom Sonnendeck.

10. Tag: Travemünde - Lübeck
Genießen Sie heute einen ganzen Tag auf hoher See. Beim Brunch-Buffet mit reichhaltigem Angebot an kalten und warmen Köstlichkeiten starten Sie ganz entspannt in den Tag. Travemünde erreichen Sie gegen 21.30 Uhr.

11. Tag: Rückreise
Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an.