Inselhüpfen Griechenland - ab 1339,- €

Inselhüpfen in Griechenland - ein Geheimtipp unter Reisefreunden. Besuchen Sie mit uns die griechische Hauptstadt Athen, genießen Sie atemberaubende Ausblicke auf Santorini und baden Sie im kristallklarem Meerwasser. Selbstverständlich dürfen die Kykladeninseln Naxos und Paros keinesfalls fehlen. Eine Reise, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten!

Ihr Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise Athen
Haustürabholung, Transfer zum Flughafen und Fluganreise nach Athen. Nach der Ankunft werden Sie bereits von unserer örtlichen Reiseleitung erwartet, die Ihnen während einer halbtägigen Stadtrundfahrt die Höhepunkte Athens näher bringt. Athen, eine pulsierende Weltstadt auf historischen Fundamenten. Aus der Antike stammen die glanzvollen Baudenkmäler: Akropolis mit Parthenon und dem Akropolis-Museum, Turm der Winde, Olympieion, Nationalmuseum, Theseion, Hadriansbogen. Das Schloss ist heute Sitz des Parlaments. Athen, heute mit 4 Millionen Einwohnern, ist eine faszinierende Metropole mit breiten Boulevards, zahlreichen Geschäften, seiner Plaka (Altstadt) mit unzähligen Tavernen und einem reizvollen Nachtleben.

2. Tag: Piräus – Santorini
Nach dem Frühstück Transfer vom Hotel zum Hafen von Piräus. Am Hafen von Piräus wartet Ihre Fähre nach Santorini. Ankunft am Nachmittag. Die Vulkaninsel Santorini will entdeckt werden! Fast senkrecht ragen die Felswände auf, gekrönt vom Gewirr der kleinen weißen Häuser. Erleben Sie einen einmaligen Sonnenuntergang auf einer der schönsten Inseln im Mittelmeer.

3. Tag: Santorini - Naxos
Vormittags entdecken Sie Santorini. Bei Akrotiri wurde vor 30 Jahren eine gut erhaltene minoische Stadt entdeckt, die so manchen Archäologen vom versunkenen Atlantis träumen ließ. Die beeindruckenden Funde und Wandgemälde beflügeln im prähistorischen Museum in Fira Ihre Fantasie, während sich im archäologischen Museum die hervorragend erhaltenen Vasen aus klassischer Zeit präsentieren. Es bleibt Zeit, die reizvollen Ecken des Ortes zu entdecken. Am Nachmittag setzen Sie mit der Fähre nach Naxos über. Ankunft am Abend und Transfer zu Ihrem Hotel.

4. Tag: Naxos
Die Landwirtschaft spielt auf Naxos nach wie vor eine Hauptrolle. Als ein spezielles Produkt der Insel gilt das Zedrat ("Kitro"), aus dem ein Likör hergestellt wird, den Sie heute probieren können. Vorbei an Marmorbrüchen geht es nach Apollonas an der Nordküste. Den berühmten Kouros von Naxos - die kolossale Marmorstatue ist 10 m hoch - besuchen Sie in einem antiken Apiravithos Marmorbruch. Sie setzen die Erkundung der größten Kykladeninsel fort: Inmitten von Olivenbäumen ruht das byzantinische Kirchlein Panagia Drossiani mit seinen wundervollen Fresken. Etwa sechs Kilometer östlich der Stadt Naxos an einem Berghang am Rande des sogenannten Grünen Tal, in dem Obst- und Olivenbäume wachsen, liegt Melanes, ein kleines, nettes, autofreies Dorf.

5. Tag: Naxos - Paros
Genießen Sie den freien Vormittag und Nachmittag auf der Insel. Am frühen Abend ca. 1-stündige Überfahrt nach Paros.

6. Tag: Paros
Während der Antike war die Insel berühmt für ihren leuchtenden Marmor. Sie besuchen den alten Steinbruch und das hübsche Bergdorf Lefkes mit seinen engen Gassen und blumengeschmückten weißen Häusern. Mittagspause am Meer: Im Fischerhafen Naoussa trocknen die Tintenfische in der Sonne, die Fischer ordnen ihre Netze. Zurück im Hauptort Parikia besichtigen Sie die Kirche Katapoliani.

7. Tag: Paros - Piräus - Athen
Transfer vom Hotel zum Hafen von Paros. Am Vormittag legt die Fähre nach Piräus ab. Nach ca. 4,5-stündiger Überfahrt erreichen Sie den Hafen Athens. Transfer zu Ihrem Hotel und Zeit zur freien Verfügung.

8. Tag: Athen - Heimreise
Transfer vom Hotel zum Flughafen Athen und Rückflug nach Deutschland. Nach der Ankunft findet der Transfer nach Hause statt.