Japan zur Herbstlaubfärbung - ab 3199,- €

Die Reise verbindet Japans berühmteste Städte und reizvollste Landschaften und vermittelt so spannende Einblicke in das stets präsente, aber unbekannte Land. Und das Beste: Wir erleben Japan zur Zeit der Herbstlaubfärbung!

Ihr Reiseverlauf:

1. Tag: Beginn Ihrer Reise
Haustürtransfer und dann Abflug in die Haupstadt Japans - nach Tokio. (-/-/-)

2. Tag: Ankunft in Japan
Nach Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen Haneda, bekommen wir bereits auf der Fahrt zum Hotel einen Eindruck von der Stadt. Nach dem Bezug unseres Hotels haben wir den restlichen Abend Zeit uns zu erholen oder die Umgebung des Hotels zu erkunden. (-/-/-)

3. Tag: Tokio: auf Entdeckungstour
Erfahren Sie Tokio auf unserer Besichtigung: Mit dem Bus fahren wir zunächst zum Meiji-Schrein. Die in einem weitläufigen Park eingebettete Gedenkstätte erinnert an den gleichnamigen Kaiser und symbolisiert die starke Verbindung mit dem Shintoismus, der alten Naturreligion Japans. Weiter geht es nach Shinjuku, der "Neustadt". Von der Aussichtsetage des Rathauses in einer Höhe von über 200 Metern bietet sich uns ein großartiger Blick über die Millionen- Metropole. Wir bummeln durch das vornehme Einkaufsviertel Ginza, fahren am Fernsehturm "Skytree" vorbei, und mischen uns im traditionellen Stadtteil Asakusa am Kannon-Tempel unter die Gläubigen. Der Weg dorthin führt über die belebte Ladenstraße Nakamise Dori und durch das berühmte Donnertor mit der 750 Kilogramm schweren Laterne. (F)

4. Tag: Von Tokio über Kamakura zum Hakone-N.P.
Zeitiger Aufbruch mit dem Bus nach Kamakura, vom späten 12. bis zum 14. Jahrhundert Sitz der Shogune. Die historisch bedeutende Vergangenheit drückt sich in einer Vielzahl von Tempeln und Shinto-Schreinen aus. Wir besichtigen den Hasedera-Tempel und den Großen Buddha, den "Daibutsu". Nutzen Sie die Freizeit und bummeln Sie durch die kleine Komachidori Ladenstraße der Tempelstadt. Wir erreichen am Abend den Fuji-Hakone Nationalpark. Hier bietet sich die Gelegenheit zu einem typisch japanischen Bad in einem Onsen. (F)

5. Tag: Vom Hakone-N.P. über Matsumoto nach Nagano

Wir fahren durch das Gebiet der Fünf Seen. Bei klarer Sicht lassen sich fantastische Impressionen des heiligen Berges Fuji-san genießen. Anschließend fahren wir mit dem Bus nach Matsumoto, wo wir eine der schönsten Burgen Japans besichtigen - die "Krähenburg". Ziel unserer Etappe ist Nagano,  Austragungsort der olympischen Winterspiele 1998 und Heimat des Zenkoji-Tempels. (F)

6. Tag: Von Nagano über Yamanouchi nach Takayama
Unser Besichtigungsprogramm beginnt im "Jigokudani Monkey Park" bei den heißen Quellen von Yamanouchi. Mit etwas Glück können wir hier die heimischen Makaken-Affen bei einem Bad in den Quellen beobachten. Wir fahren weiter in die japanischen Alpen und erreichen Takayama. Bei einem Bummel durch die Altstadt erkunden wir die kleinen Gassen mit zahlreichen Sake-Brauereien und Miso-Geschäften. (F)

7. Tag: Von Takayama über Shirakawago nach Kanazawa
Wir fahren mit dem Bus in das alte Dorf Shirakawago in idyllischer Lage. Etwa 100 schilfgedeckte Bauernhäuser bilden einen beschaulichen Ort, der von der UNESCO in seiner Gesamtheit zur Welterbestätte erklärt wurde. Wir erfahren viel über das historische Dorfleben und warum die Häuser so steile Dächer haben. Weiter fahren wir in Richtung Norden nach Kanazawa. Als Privatgarten angelegt, ist der Kenrokuen Park einer der drei schönsten Gärten Japans. Ein Besuch des Nagamachi-Samuraiviertels rundet unseren Tag ab. (F)

8. Tag: Von Kanazawa über Amanohashidate nach Kyoto
Die so genannte "Himmelsbrücke" in Amanohashidate gilt als eine der schönsten Landschaften Japans. Bei einem Spaziergang bestaunen wir die langgezogene, mit Kiefern bewachsene Sandbank. Wir erreichen den Großraum Kyoto-Osaka am späten Abend. (F)

9. Tag: Kyoto: Tempel und Gärten
Die wechselhafte Geschichte Kyotos hat der Stadt ein einzigartiges kulturelles Erbe hinterlassen, das Sie während einer Besichtigung hautnah erleben können: Lassen wir uns im Ryoanji-Tempel von der im höchsten Grade stilisierten Anlage des Zen-Gartens mit einer Komposition aus Felsblöcken und geharktem Sand zur Meditation anregen. Der einzigartige Goldene Pavillon und das prächtige Nijo-Schloss stehen ebenfalls auf dem Programm. Nachmittags bietet sich bei guter Sicht ein wunderbarer Blick vom hoch über Kyoto gelegenen Kiyomizu-Tempel, den wir über eine pittoreske Ladenstraße erreichen. Den Tag lassen wir bei einem Shopping-Bummel im pulsierenden Viertel Shijo-Kawaramachi und der anliegenden Marktstraße Nishikidori ausklingen. (F)

10. Tag: Kyoto: Tagesausflug nach Nara
Heute steht ein Ausflug nach Nara, der ersten Hauptstadt Japans, auf dem Programm. Wir spazieren durch den Nara-Park und beobachten sogar zahmes Rotwild. Besonders beeindruckend ist der "Daibutsu", die größte bronzene Buddhastatue der Welt. Er wird im Todaiji-Tempel - dem weltweit größten Holzgebäude - verehrt. Wir lassen uns gefangen nehmen von der Atmosphäre tausender Stein- und Bronzelaternen entlang des Weges zum Kasuga-Schrein. Zurück in Kyoto besuchen wir den beeindruckenden Fushimi Inari Shintoschrein, welcher für seine zahlreichen roten Toriis bekannt ist. Aufgrund der typisch japanischen Bauweise diente er auch bereits als Filmkulisse. Am späten Abend heißt es Abschied nehmen vom "Land des Lächelns". Wir fahren mit dem Bus zum Flughafen Osaka und Sie fliegen zurück nach Deutschland. (F)

11. Tag: Rückflug
Heute kommen wir wieder in Deutschland an. Nach der Ankunft, Transfer in die Heimat. (-/-/-)