Vietnam & Kambodscha - ab 2799,- €

Im internationalen Tourismus gehören diese Destinationen noch zu den „jungen“ Reisezielen. Mit offenen Armen und einem freundlichen Lächeln empfangen beide Länder ihre Besucher. Vietnam mit seiner einmaligen Kultur, seinem hochkultivierten Volk und seinen atemberaubend schönen Gebirgen, Ebenen und Küsten möchten wir Ihnen mit dieser Reise vorstellen. Anschließend lernen Sie die weltberühmten Tempelanlagen von Angkor Wat und Angkor Thom in Kambodscha kennen.

Ihr Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise
Haustürabholung und Transfer zum Flughafen, im Anschluss Flug von Frankfurt/M. nach Hanoi. (-/-/-)

2. Tag: Hanoi
Ankunft in Hanoi. Nach Erledigung der Einreiseformalitäten werden Sie von Ihrer deutsch sprechenden Reiseleitung begrüßt. Transfer und Check In im Hotel. Die Zimmer stehen Ihnen ab 13:30 zur Verfügung. Dann machen Sie eine Stadttour durch die Altstadt Hanois (“36 Gassen”) und rund um den Hoan Kiem See und besuchen Sie den Hoan Kiem See. (-/-/A)

3. Tag: Hanoi
Der ganze Tag gehört der Hauptstadt Hanoi. Am Vormittag besuchen Sie das Ho Chi Minh Mausoleum, das traditionelle Pfahlhaus, die Einsäulen-Pagode und den tausend Jahre alten Literaturtempel, die erste Universität Vietnams. Danach steht der Besuch des ethnologischen Geschichtsmuseums auf dem Programm. Am Abend sind Sie Gast beim traditionellen Wasserpuppentheater. (F/-/A)

4. Tag: Hanoi - Ha Long
Am Morgen Abfahrt nach Ha Long auf einer neuen Fernstraße durch große Reisfelder des Roten Fluss-Deltas. Gehen Sie an Bord einer schönen hölzernen Dschunke für eine Bootsfahrt durch die Bucht. Das Mittag- und Abendessen wird auf der Dschunke serviert. Sie haben dann die Möglichkeit frische Meeresfrüchte, die aus der Bucht kommen, zu probieren. Übernachtung an Bord der Dschunke. (F/M/A)

5. Tag: Ha Long – Hanoi – Hue
Am Morgen geht die Bootsfahrt weiter vorbei an tausenden von Kalksteinfelsen, die aus dem Wasser ragen. Zurück zum Hafen von Ha Long und Rückfahrt nach Hanoi über eine neue Landstraße, die an Reisfeldern im Delta des roten Flusses vorbeiführt. Transfer zum Flughafen und Flug nach Hue. Empfang und Transfer in die Stadt. Check-In im Hotel. (F/M/A)

6. Tag: Hue
Am Morgen besichtigen Sie nun die kaiserliche Zitadelle und entdecken die "Verbotene Stadt" Vietnams. Nachdem Sie die Pagode betrachtet haben geht es in Richtung des Mausoleums und des Tu Duc Kaisers. (F/-/A)

7. Tag: Hue - Hoi An
Heute fahren Sie nach Hoi An. Dorthin geht es über den berühmten Hai Van Pass, auf dessen Gipfel sich eines der schönsten Panoramen Vietnams darbietet, mit einem Blick über die zentrale Küstenlinie. Weiterfahrt nach Danang und Besuch des Cham Museums. Ankunft in Hoi An und Check-In im Hotel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. (F/-/A)

8. Tag: Hoi An
Der Morgen beginnt mit einer Tour durch Hoi An, dass aufgrund seiner ungewöhnlich gut erhaltenen historischen Gassen und Häuser von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt worden ist. Streifzug durch den Ort mit seinen engen Straßen und den über 200 Jahre alten chinesischen Häusern. Wichtigste Sehenswürdigkeiten hierbei sind u.a. die japanische Brücke, der chinesische Tempel und das Haus von Phung Hung. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. (F/-/A)

9. Tag: Hoi An - Danang - Saigon
Transfer zum Flughafen von Danang für den Flug nach Saigon. Empfang am Flughafen und Transfer in die Stadt, um einige historische Sehenswürdigkeiten zu besuchen, wie das alte Posthaus von Saigon und die Kathedrale Notre-Dame. Zwischendurch Check-In im Hotel, bevor wir mit folgenden Besuchen fortfahren: das Viertel von Cholon, der Markt Binh Tay, die Pagode Thien Hau und die Straße Dong Khoi. (F/-/A)

10. Tag: Saigon - Ben Tre - Saigon
Ankunft in Ben Tre, von wo aus Sie eine Bootsfahrt auf dem Ben Tre Fluss unternehmen. Entdecken Sie das Leben der Einwohner welche am Fluss Ihren Unterhalt bestreiten. Sehen Sie bei einigen Stopps wie die Menschen hier Salz, Steine und andere Produkte erstellen. In Cai Son, beim Nhon Thanh Kanal, entdecken Sie z.B. wie Matten bearbeitet werden. Weiter geht es mit dem Motorradwagen Taxi durch die Reisfelder und die einmalig schöne Landschaft. Bei einer lokalen Familie gibt es Mittagessen und der Hausherr Hai Hoa wird Sie persönlich willkommen heißen. Am Nachmittag geht es wieder über den Fluss in traditionellen Booten die Sampan genannt werden. Abfahrt nach Saigon. (F/M/A)

11. Tag: Saigon - Cu Chi - Siem Reap
Am Morgen führt uns die Fahrt weiter nach Cu Chi, wo Sie das erstaunliche Tunnelnetz besuchen, das von vietnamesischen Kämpfern während des amerikanischen Krieges gebaut wurde. Rückfahrt nach Saigon. Transfer zum Flughafen für den Flug nach Siem Reap. Transfer zum Hotel für den Check In. (F/-/A)

12. Tag: Angkor Wat – Banteay Srei – Ta Prohm
Am Morgen erkunden Sie den wunderschönen Angkor Wat Tempel, einen Teil des Weltkulturerbes, gebaut in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts, gewidmet Vishnu, das größte und unzweifelhaft bedeutendste Monument der Angkor Tempelgruppe. Dann weiter nach Banteay Srei (Zitadelle der Frauen), gewidmet Civa, deren Architektur und Skulpturen aus rosa Sandstein ein Hauptwerk der Khmer-Kunst darstellen. Am Ende erwartet Sie der Tempel Ta Prohmaus aus dem 12. Jahrhundert, der verlassen und der alles überwuchernden Vegetation ausgeliefert wurde. Hier finden Sie eine einmalige Statur von Devatas, einem Schutzengel der Hindus, und genießen die typische Atmosphäre der Tempel von Angkor welche unter Jayavarman VII gebaut wurden. (F/-/A)

13. Tag: Preah Khan – Neak Pean – Thommanon – Chau Say Tevoda – Angkor Thom
Nach dem Aufstehen geht es in das nördliche Angkor, wo Sie Ihren Tag mit der Besichtigung des Preah Khan Tempels beginnen. Dieses Monument diente einst als Stadt und als Ort der buddhistischen Lehren. Aus der gleichen Ära stammt Neak Pean, der einzige Inseltempel von Angkor, verziert von zwei ineinander geschlungenen Schlangen. Der Tempel soll Anavatapta darstellen, den mystische See im Himalaya, der in Indien wegen seines heilenden Wassers verehrt wird. Besonders Interessant ist eine einmalige Statur von Balah, dem Gott zur Rettung von Schiffbrüchigen. Auf Ihrer Entdeckungsreise von Angkor finden Sie weiter südlich zwei Tempel die von Suryavarman II im 12 Jh. erbaut wurden, Thommanon und Chau Say Tevoda. Beide verehren Shiva und Vishnu und zeichnen sich durch Ihre besonders beeindruckenden Statuen aus. Am Nachmittag besuchen Sie Angkor Thom (die Großstadt) mit dem Tuk tuk. Sie beginnen am berühmten Süd Tor und sehen anschließend den sich im Stadtzentrum befindenden Bayon Tempel aus dem 12. Jahrhundert. Er gilt als einer der rätselhaftesten Tempel der Angkor Gruppe, bestehend aus 54 göttlichen Türmen, dekoriert mit 216 lächelnden Gesichtern der Avalokitesvara. Weitere Sehenswürdigkeiten sind: die Terrasse der Elefanten welche einst als Zeremonienhof und als riesiger Aussichtspunkt für königliche Audienzen und Zeremonien diente; die Terrasse von Leper King, eine 7m Meter hohe Plattform, auf deren Spitze eine nackte geschlechtlose Statue steht. (F/-/A)


14. Tag: Siem Reap - Kompong Kleang - Sieam Reap

Am frühen Morgen geht es los, um auf dem Tonle Sap ein schwimmendes Dorf zu besichtigen. Kompong Khleang, fern vom Massentourismus, zeichnet sich durch seine Stelzenhäuser aus. Danach fahren Sie mit dem Boot zu einem entlegenen Dorf, wo sich vietnamesische Siedler niedergelassen haben. Zurück in Kompong Khleang gibt es ein Picknick bei einer einheimischen Familie. Am Nachmittag kehren Sie nach Siam Reap zurück. Hier haben Sie etwas Freizeit, um z.B. den alten Markt zu besichtigen. Danach Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. (F/M/-)


15. Tag: Ankunft Deutschland

Ankunft in Frankfurt/M. und Rückreise zum Heimatort. (-/-/-)