Telefon:   (03774) 1528-0
Ullmann Bus | Deutschland, Norwegen, Schweden

Die Faszination norwegischer Fjorde

1. Tag: Anreise Kiel - Fährüberfahrt 
Kiel, die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein, ist das erste Etappenziel Ihrer Reise. Sie liegt reizvoll am Südende der Kieler Förde, einer tief ins Land einschneidenden Ostseebucht. Schon 1882 fand hier die erste Segelregatta statt und noch heute zählt die „Kieler Woche" zu den bedeutendsten Segelsport-Veranstaltungen der Welt. Am frühen Abend stechen auch Sie in See – mit einer Fähre der Stena Line in Richtung Schweden. Die Ablegezeit ist 18.45 Uhr, die Einschiffung findet 2 Std. vorher statt. Auf der Schiffsfahrt durch die Kieler Förde haben Sie einen einmaligen Blick auf die Küste.


2. Tag:Göteborg - Oslo - Noresund 
Ankunft und Ausschiffung in Göteborg gegen 9.15 Uhr. Es ist die zweitgrößte Stadt Schwedens und besitzt einen der bedeutendsten Häfen Nordeuropas. Die Stadt ist bekannt für ihre interessanten Museen, z.B. das Design-Museum. Daneben gibt es hübsche Parks und den größten botanischen Garten des Landes. Auf dem Weg nach Norden können Sie bei genügend Zeit einen Abstecher zu den berühmten Felszeichnungen von Tanum machen (Weltkulturerbe!). Über die Grenze geht es weiter nach Norwegen und nach Oslo. Die norwegische Hauptstadt liegt schön am Oslofjord, umgeben von bewaldeten Höhen. Bei einer Stadtführung sehen Sie u.a. das Rathaus, den Vigeland-Park mit über 200 eindrucksvollen Skulpturen, die neue Oper und das königliche Schloss. Vorbei am See Tyrifjorden und durch das bewaldete Hallingdal reisen Sie weiter nach Noresund.


3. Tag: Noresund - Raum Bergen 
Weiterfahrt nach Gol. Hier findet man eine eindrucksvolle Stabkirche (Nachbau, Original im Freilichtmuseum in Oslo). Im weiteren Verlauf der Route sehen Sie u.a. die winzige Stabkirche von Torpo und idyllische Almen, bevor Sie Geilo erreichen. Er ist einer der bedeutendsten Wintersportorte des Landes, bietet aber auch im Sommer zahlreiche Möglichkeiten für Ausflüge und Aktivitäten. Durch die einsame und faszinierende Landschaft der Hardangervidda reisen Sie weiter. Sie ist die größte Hochebene Skandinaviens und wird geprägt durch zahlreiche Seen und Moore. Auf dem Weg ins Tal lohnt ein Stopp beim Wasserfall Vöringfoss, der 182m tief in eine beeindruckende Schlucht stürzt. Bald darauf erreichen Sie den lieblichen Hardangerfjord: Der zweitlängste Fjord des Landes ist bekannt für seine landschaftliche Schönheit, ein mildesKlima und zahlreiche Obstplantagen. Sie überqueren den Fjord auf der neuen Hardangerbrücke - sie zählt übrigens zu den längsten Hängebrücken der Welt! Es folgen eine reizvolle Strecke dicht entlang des Ufers und der imposante Wasserfall Steindalsfoss. Über die Hochfläche Kvamskogen erreichen Sie schließlich Bergen, die zweitgrößte Stadt Norwegens. Sie ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Westküste und eine der schönsten Städte des Landes.


4. Tag: Bergen – Sognefjord 
Das Zentrum Bergens erstreckt sich rund um das Hafenbecken Vagen und den Stadtmarkt, auf dem der beliebte Fisch-, und Gemüsemarkt stattfindet. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen die mittelalterliche Festung Bergenhus mit der im 13. Jh. errichteten Hakonshalle, der Rosenkrantzturm sowie die romanische Marienkirche, das wahrscheinlich älteste Bauwerk der Stadt. Die bedeutendste Attraktion jedoch ist das alte Stadtviertel Bryggen mit seinen dicht gedrängten, zum Teil farbenfrohen Holzhäusern. Vom 14. bis 18. Jh. wurde hier im Hansekontor vor allem mit Stockfisch, Bier und Salz gehandelt; heute zählt Bryggen zum Weltkulturerbe der UNESCO. Über den beliebten Ferienort Voss geht es weiter an den Sognefjord. Dieser reicht von der Küste über 200 km ins Landesinnere und ist damit einer der längsten Fjorde der Welt. Seine inneren Fjordarme werden von hohen Bergen eingerahmt und zählen zu den größten Naturschönheiten des Landes. Im kleinen Ort Flam kann man häufig große Kreuzfahrtschiffe bestaunen. Anschließend geht es weiter durch den 24,5 km langen Laerdaltunnel nach Laerdal. Die Gemeinde ist für ihre zahlreichen unter Denkmalschutz stehenden Holzhäuser bekannt. Am späten Nachmittag erwartet Sie die kurze Fährpassage von Fodnes nach Manheller, bevor Sie Ihr Ziel am Sognefjord erreichen.


5. Tag: Sognefjord – Fjaerlandsfjord –Nordfjordeid
Fjorde, Berge, Gletscher - eine fantastische Natur erleben Sie auch heute, zum Beispiel den schmalen Fjaerlandfjord und den Böyabreen - einen der zahlreichen Ausläufer des mächtigen Gletschers Jostedalsbreen. Idyllischer wird die Landschaft dann wieder am Nordfjord. Dieser hat viele Seitenarme und zählt zweifellos zu den schönsten Fjorden des Landes. Im Ort Nordfjordeid findet man einige hübsche Holzhäuser sowie das Norwegische Fjordpferde-Zentrum. Die braven, beigebraunen Tiere spielen in der Region eine bedeutende Rolle.


6. Tag: Nordfjordeid – Aalesund 
Heute erleben Sie die fazinierende Hafenstadt Aalesund. Beim Wiederaufbau nach einem Großbrand im Jahre 1904 entstand hier ein für Nordeuropa einzigartiges Stadtbild in den Formen des Jugendstils. Originelle Ausstellungen über diesen Architektur- und Kunststil kann man im Jugendstilcenter bestaunen. Lohnend ist die Fahrt auf den Hausberg Aksla - von hier bietet sich eine wunderbare Aussicht auf die Stadt und das Meer. Bei Ihrem Ausflug erleben Sie außerdem die zerklüftete Westküste mit ihren zahlreichen Inseln und die malerischen Ufer des Nordfjordes.


7. Tag: Aalesund – Geirangerfjord– Lillehammer
Am Morgen erwartet Sie ein Höhepunkt Ihrer Reise: der berühmte Geirangerfjord. Der wunderschöne, von steil aufragenden Bergflanken umrahmte Fjord zählt sogar zum Weltnaturerbe der UNESCO! Gegen 13.30 Uhr Ankunft im Fjordort Geiranger. Anschließend erleben Sie eine großartige Bergwelt - bei schönem Wetter lohnt ein Abstecher auf den Dalsnibba (1476m), von dem man einen fantastischen Ausblick auf Gipfel, Gletscher und den Geirangerfjord hat. Durch das Ottadalen mit den schäumenden Wasserfall Pollfoss und über Lom, wo sich eine sehenswerte Stabkirche befindet, gelangen in das Gudbrandsdal. Am nördlichen Ende des Mjösasees liegt Lillehammer, ein reizvolles Städtchen, das durch die Olympischen Winterspiele 1994 weltweit bekannt wurde.


8. Tag: Lillehammer - Oslo 
Maihaugen zählt zu den schönsten und größten Freilichtmuseen Nordeuropas. Rund 200 historische Gebäude vermitteln interessante Einblicke in das karge Leben vergangener Jahrhunderte. In zahlreichen alten Werkstätten, wie z.B. einer Silberschmiede und einer Schneiderei, kann man im Sommer bei der Arbeit zusehen. Die Garmo-Kirche, eine mittelalterliche Stabkirche, und der große Björnstad-Hof mit über zwanzig Gebäuden gehören zu den bekanntesten Attraktionen. Die Route führt nun weiter entlang des Mjösasees, dem größten See Norwegens, nach Hamar. Die Stadt ist bekannt für das Hedmarksmuseum mit der Domruine und die architektonisch interessante Olympia-Halle, die wie ein umgedrehtes Wikingerschiff aussieht. Ihr Tagesziel ist die norwegische Hauptstadt - sie liegt sehr schön am ruhigen Oslofjord, umgeben von bewaldeten Höhen. Die Metropole ist bekannt für ihre zahlreichen interessanten Museen und - seit den letzten Jahren - auch für spektakuläre moderne Bauwerke.


9. Tag: Oslo – Fähre 
Gegen Mittag werden Sie am Fährhafen in Oslo erwartet und um 14.00 Uhr legt das luxuriöse Fährschiff der Color Line in Richtung Deutschland ab. Vom Sonnendeck haben Sie schöne Ausblicke auf die Küste und die malerischen Inseln des Oslofjordes. Auch an Bord gibt es viel zu sehen - von der 160m langen Promenade bis zum abendlichen Show-Programm.


10. Tag: Fähre – Kiel – Heimreise 
Nach dem umfangreichen Frühstücksbuffet an Bord legt das Schiff um 10.00 Uhr in Kiel an. Nun steht die letzte Etappe Ihrer Heimreise bevor.

5. - 14. Juli 2020:
Doppelzimmer/Innenkabine1.599,00 EUR
Doppelzimmer/Außenkabine1.678,00 EUR
Einzelzimmer/Innenkabine2.199,00 EUR

Frei wählbare Zusatzleistungen

Aufpreis Abendessen auf Fähren (2 x Dinnerbuffet)98,00 EUR