zurückReise drucken »

Lebendiger Balkan

Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Montenegro, Nordmazedonien und Albanien

Ullmann Bus | Kroatien, Montenegro, Slowenien

Der Balkan ist nicht einfach zu beschreiben: Handelt es sich nur um ein Gebirge, um ein geografisches Gebiet, um zusammengefasste Bevölkerungsgruppen oder ist es nur ein abstrakter Begriff? Es dürfte wohl von allem Etwas sein. Fest steht nur eines: Sie werden diese Frage viel besser nach der Teilnahme an dieser außergewöhnlichen Reise beantworten können. Begleiten Sie uns zu grandiosen Naturwundern, zerklüfteten Gebirgen, orientalischen Städten, zu versteckten Klöstern und uralten Nekropolen oder in weltverlorene Dörfer.

11 Tage pro Person ab
ab 1.699,00 EUR

Leistungen:

Beförderung

Unterbringung und Verpflegung

Ausflüge und Besichtigungen


Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise Linz – Graz – Maribor
Am Morgen beginnt Ihre Reise in den Balkan. Vorbei am Chiemsee und Salzburg, nach Wels und weiter nach Graz geht es im heutigen Etappenziel nach Maribor in Slowenien. Das Abendessen und die Übernachtung erfolgen im 4-Sterne-Hotel Maribor Mercure City Center.

2. Tag: Maribor – Zagreb – Plitvica
Nach dem Frühstück geht die Fahrt über Zagreb – Karlovac nach Plitvica inmitten des Naturparks Plitvicer Seen. Die Ankunft ist um die Mittagszeit vorgesehen. Am Nachmittag besuchen Sie den Naturpark. Hier treffen Sie auf eines der schönsten Naturwunder Europas. Auf einer Länge von rund 8 km reihen sich 16 verschieden große Seen wie Perlen aneinander, die durch Wasserfälle miteinander verbunden sind. Die Plitvitzer Seen wurden zum Weltnaturerbe der UNESCO ernannt und dienten als Kulisse vieler Karl-May-Filme. Erkunden Sie die schönsten Flecken dieses einzigartigen Naturparks. Das Abendessen und die Übernachtung erfolgen inmitten des Naturparks im Hotel Jezero.

3. Tag: Plitvica – Sarajevo
Heute reisen Sie über die Grenze nach Bosnien-Herzegowina und weiter nach Bihac und Jajce. Am frühen Nachmittag kommen Sie in Sarajevo an. Hier erfahren Sie bei einer geführten Stadtbesichtigung viel Wissenswertes über diese interessante Stadt. Gegen Abend erwartet Sie eine Kutschfahrt zur Bosnaquelle (wetterabhängig) und ein Abendessen im Restaurant „Schwan“. Heute übernachten Sie im 4-Sterne-Hotel Terme.

4. Tag: Sarajevo – Mostar – Shkoder
Gestärkt fahren Sie nach dem Frühstück weiter über Konjic nach Mostar, das bekannt ist für seine orientalische Architektur, deren Wahrzeichen ist die 400 Jahre alte Steinbrücke über die Neretva, welche im Krieg leider zerstört und jetzt wieder neu aufgebaut wurde. Hier haben Sie etwas Zeit zur freien Verfügung. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Fahrt durch die gebirgige und dünn besiedelte Karstlandschaft des Hinterlandes nach Trebinje und zur Grenze nach Montenegro fort. Über Niksic und Podgorica kommen wir zur Grenze Albaniens. Auf dem Weg nach Shkoder umfahren Sie einen Ausläufer des Skutari-Sees. Nach dem Hotelbezug treffen Sie auf die albanische Reiseleitung und starten zur geführten Besichtigung durch die heimliche Hauptstadt Albaniens mit der mächtigen Festung Rozafa. Das Abendessen und die Übernachtung erfolgen in einem guten 4-Sterne Hotel.

5. Tag: Shkoder – Kruje – Tirana
Sie fahren in Begleitung unserer Reiseleitung weiter Richtung Süden nach Kruje, auch „Balkon der Adria“ genannt, denn die mittelalterliche Stadt thront mit ihrer uneinnehmbaren Festung hoch auf einem Bergmassiv. Sie ist Geburtsstadt des Nationalhelden Skanderbeg, der die Stadt erfolgreich gegen die zahlenmäßig weit überlegenen Osmanen verteidigte. Nach der Besichtigung fahren Sie in die nahe gelegene Hauptstadt Tirana, die Sie bei unserer geführten Stadtbesichtigung näher kennenlernen. Im Rahmen der Halbpension findet das Abendessen mit albanischen Spezialitäten im nahe gelegenen Restaurant statt. Sie übernachten in einem im 4-Sterne Hotel.

6. Tag: Tirana – Elbasan – Ohrid
Heute fahren Sie in die großartige Landschaft des Krraba-Gebirges über den Krraba-Pass mit beeindruckendem Panorama nach Elbasan. In Elbasan machen Sie Halt und besichtigen die historische Altstadt mit ihren Befestigungsanlagen. Entlang des Shkumbin-Flusses fahren Sie zum tiefblauen Ohridsee, den man die „Perle des Balkans“ nennt und der schon 1979 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt wurde. Nach dem Passieren der Grenze nach Nordmazedonien kommen Sie zum alten Kloster Sveti Naum. Nach der Besichtigung und einem Aufenthalt mit rustikalem Picknick fahren Sie weiter. Entlang des Ohrid Sees geht es dann in den mediterranen Urlaubsort Ohrid, wieder ein UNESCO Weltkulturerbe. Bei einer geführten Stadtbesichtigung lernen Sie die Region intensiver kennen. Abendessen und Übernachtung im 4-Sterne-Hotel direkt an der Seepromenade.

7. Tag: Ohrid See
Nach dem Frühstück im Hotel spazieren Sie entlang der Seepromenade zum Hafen. Sie unternehmen eine gemütliche Schiffstour auf dem Ohrid See. Danach haben Sie noch etwas Freizeit. Am heutigen Nachmittag gönnen Sie sich eine Verschnaufpause. Erkunden Sie die Gegend auf eigene Faust und dann sehen wir uns zum Abendessen wieder. Die Übernachtung erfolgt im 4-Sterne-Hotel.

8. Tag: Ohrid – Berat – Vlore
Auf gehts zu Ihrem nächsten Ziel, dem UNESCO-Weltkulturerbe Berat, das man die „Stadt der 1000 Fenster“ nennt und deren Bewohner sie als die schönste Stadt Albaniens bezeichnen. Einzigartig sind die, an einem Hang gebauten, weißen Häuser mit ihren von unzähligen großen Fenstern durchsetzten Fassaden. Gegenüber dominiert die mächtige Burganlage hoch über der ottomanischen Altstadt. Es schließt sich eine geführte Besichtigung an. Am Nachmittag bringt Sie der Reisebus nach Vlore, ein reizendes Seebad an der „Albanischen Riviera“. Sie besichtigen den Ort und anschließend haben Sie noch etwas Zeit zur freien Verfügung. Das Abendessen und die Übernachtung erfolgt ebenfalls in einem 4-Sterne Hotel.

9. Tag: Vlore – Sarande – Butrint – Blue Eye – Igoumenitsa - Nachtfähre nach Ancona
Heute gibt es wieder „Landschaft pur“ auf der Panoramastraße, die zeitweise in mehr als 1.000 m über Meereshöhe entlang der Küste nach Sarande verläuft. An mehreren Aussichtspunkten, die bei schönem Wetter den Blick bis zur Insel Korfu freigeben, werden Sie Fotostopps einlegen. Mit Sarande, an einer Bucht des Ionischen Meeres gelegen, erwartet Sie wieder eine sehenswerte Stadt mit mediterranem Flair. Nach einem Aufenthalt und der Besichtigung ist Ihr nächster Anlaufpunkt in Albanien das UNESCO Weltkulturerbe Butrint, Zeugnis einer antiken griechischen Kolonie und einer bedeutenden römischen Stadt. Ihr letzter Höhepunkt in Albanien ist ein Abstecher zum „Blue Eye”, einem Quelltopf in herrlicher Natur, dessen tiefblaue Farbe ihm seinen Namen gab. In Sarande verabschiedet sich die Reiseleitung Albaniens. Sie fahren dann über die Grenze nach Griechenland und zur Hafenstadt Igoumenitsa. Das Abendessen nehmen Sie in einem Restaurant in Igoumenitsa ein. Danach fahren Sie gemeinsam zur Nachtfähre, die Sie nach Ancona bringt.

10. Tag: Nachtfähre nach Ancona – Weiterfahrt zur Zwischenübernachtung im Raum Verona-Mantova
Nach einer erholsamen Nacht in den komfortablen Kabinen auf der Fähre gibt es ein leckeres Frühstück an Bord. Gegen 14 Uhr erreichen Sie Ancona und fahren gemeinsam zu Ihrem Hotel für die Zwischenübernachtung nach Verona.

11. Tag: Verona – Heimreise
Nach dem Frühstück im Hotel treten Sie voller neuer Eindrücke und schönen Erlebnissen im Gepäck die Heimreise an.


Hinweise:

Wichtig/ Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen


Termine und Preise

18. - 28. Mai 2023:

Doppelzimmer1.699,00 EUR
Einzelzimmer2.099,00 EUR

Frei wählbare Zusatzleistungen

Aufpreis Schiffspassage 2-Bett-Außenkabine49,00 EUR
Aufpreis Schiffspassage 2-Bett-Außenkabine zur Alleinbenutzung89,00 EUR

Reise drucken »