Ullmann Erlebnis | Vietnam, Kambodscha

Vietnam und Kambodscha

1. Tag: Anreise
Haustürabholung und Transfer zum Flughafen, im Anschluss Flug von Frankfurt am Main nach Hanoi. (-/-/-)

2. Tag: Hanoi
Ankunft und Empfang am Flughafen. Zum Auftakt Ihrer Reise nehmen Sie gemeinsam ein traditionelles Frühstück ein, die sogenannte "Pho". Haben auch Sie schon von der typisch vietnamesischen Nudelsuppe gehört? Die Vietnamesen essen sie meist zum Frühstück, aber auch als Mittag- oder Abendessen, als Snack zwischendurch oder noch spät nachts. Das aus Reisnudeln, Hühner- oder Rindfleisch, Zwiebeln und frischen Kräutern zubereitete Nationalgericht wird fast an jeder Straßenecke angeboten. Danach unternehmen Sie eine erste Stadtbesichtigung. Sie sehen das Ho-Chi-Minh-Mausoleum (nur von außen zu besichtigen), das an den 1969 verstorbenen Präsidenten erinnert und die Einsäulen-Pagode. Im Anschluss erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie auf eigene Faust weitere Erkundungen der Metropole oder ruhen Sie sich etwas im Hotel aus. (F/-/A)

3. Tag: Hanoi
Heute stehen weitere Besichtigungen in Hanoi auf dem Programm. Am Morgen besuchen Sie das ethnologische Museum, das Ihnen die erstaunliche Vielfalt der verschiedenen Völker Vietnams näher bringt und den tausend Jahre alten Literaturtempel. Im Jahr 1070 gegründet, war dieser Tempel die erste Universität Vietnams. Danach geht es zu Fuß weiter zum Jadeberg-Tempel am Hoan-Kiem-See. Einen besonders schönen Anblick bietet der Tempel dann, wenn sich das Licht der Sonne magisch im Wasser des Sees spiegelt. Vom See aus geht es weiter in die Altstadt der "36 Gassen und Geschäfte". Jedes Gässchen steht für einen anderen Handwerksberuf und vom Architekten bis zum Zwiebelverkäufer wird hier an nahezu jede Berufsgruppe erinnert. Lassen Sie den Tag ganz entspannt bei einem Getränk auf der Ta-Hien-Straße ausklingen. Die Straße ist für ihre Bierkultur bekannt. Tauschen Sie sich in geselliger Runde mit Ihren Mitreisenden aus und beobachten Sie das quirlige Treiben in den Straßen der vietnamesischen Hauptstadt. (F/-/A)

4. Tag: Hanoi - Ha Long
Vorbei an weitläufigen Reisfeldern, die am Roten-Fluss-Delta angelegt sind, geht es weiter nach Halong. Nach der Ankunft in Halong erfolgt die Einschiffung auf eine Dschunke. Erleben Sie anschließend von Bord aus die einzigartige Landschaft mit ihren 2.000 Inseln, die seit 1994 zum UNESCO-Weltnaturerbe zählen. Den Abend verbringen Sie im Kreise Ihrer Kleingruppe an Bord einer gemütlichen Dschunke. Genießen Sie die milde Nachtluftund die unvergleichliche Abendstimmung in der Bucht. Das sanfte Schaukeln des Schiffs wiegt Sie heute in den Schlaf. (F/-/A)

5. Tag: Ha Long – Hanoi – Hue
Frühaufsteher haben heute die Möglichkeit, Körper und Seele bei einer Tai-Chi-Stunde in Einklang zu bringen. Ganz achtsam führen Sie die langsamen Bewegungen aus und spüren, wie sich die Entspannung in Ihrem ganzen Körper ausbreitet. Ein idealer Start in den Tag! Ihnen steht der Sinn schon am Morgen nach einer kühlen Erfrischung? Dann genießen Sie ein Bad im glasklaren Wasser der Bucht. Nach dem Frühstück geht die Fahrt auf der Dschunke weiter, vorbei an hoch aufragenden Kalksteinfelsen. Zurück im Hafen von Halong erfolgen die Ausschiffung und die Rückfahrt nach Hanoi. Transfer zum Flughafen und Flug nach Hue. Nach der Ankunft Empfang und Transfer zu Ihrem Hotel. (F/-/A)

6. Tag: Hue
Heute besuchen Sie Hue! Die Stadt war für mehr als 140 Jahre die Hauptstadt Vietnams. Alte Tempel, kaiserliche Bauten und Gebäude im französischen Kolonialstil zeugen noch heute von dieser Zeit. Sie besuchen die kaiserliche Zitadelle und die "Verbotene Stadt" Vietnams, bevor Sie Hue auch kulinarisch kennenlernen. Mit dem Cyclo geht es vorbei an der Trang-Tien-Brücke zum Dong-Ba-Markt. Hier bekommt man alle erdenklichen Zutaten für die Zubereitung lokaler Speisen. Das Warenangebot reicht von frischen Obst- und Gemüsesorten über landestypische Kräuter bis hin zu verschiedenen Fleischsorten. Schauen Sie den Einheimischen beim Handeln und Feilschen zu, eine Kunst, welche die Asiaten besonders gut beherrschen. Danach geht es weiter zum Königspalast. Stopps an den beliebtesten Streetfood-Restaurants dürfen natürlich nicht fehlen. Wie wäre es zum Beispiel mit "Bun Bo Hue", der traditionellen Rindfleisch-Nudelsuppe oder "Banh Beo", mit Garnelen garnierte und gedämpfte Reisscheiben? Der süße Hunger lässt sich bestens mit einer süßen Suppe, die "Che" genannt wird, oder mit traditionellem vietnamesischem Kaffee mit süßer Kondensmilch stillen. (F/-/A)

7. Tag: Hue - Danang - Hoi An
Bevor es weiter nach Danang geht besichtigen Sie noch das Mausoleum des Kaisers Minh Mang und die Thien-Mu-Pagode, ein buddhistisches Kloster am Nordufer des Parfümflusses. Auch der Besuch eines traditionellen Gartenhauses darf nicht fehlen. Spüren Sie hier auch eine ganz besondere Atmosphäre aufkommen? Das liegt daran, dass der Garten nach genauen geometrischen Vorgaben errichtet wurde und dem Prinzip der Geomantie unterliegt. Hierbei wird ein bestimmter Lebensraum unter Berücksichtigung der Ortskraft den menschlichen Bedürfnissen entsprechend gestaltet. Danach fahren Sie über den landschaftlich reizvollen Wolkenpass nach Danang und weiter nach Hoi An. Der Pass stellt die natürliche Grenze und Wetterscheide zwischen dem Norden und dem Süden dar. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. (F/-/A)

8. Tag: Hoi An
Am Morgen unternehmen Sie eine gemeinsame Fahrradtour entlang des Thu-Bon-Flusses nach Cam Tanh (Dauer ca. 1 Stunde). Sie durchqueren sattgrüne Reisfelder, fahren vorbei an Büffeln und Tempeln und beobachten das tägliche Leben der einheimischen Bevölkerung. Zum Schluss geht es durch enge und schattige Straßen zum Haus eines Fischers. Im Anschluss wechseln Sie das Verkehrsmittel und steigen um in ein Boot. Während der Bootsfahrt auf dem Fluss bieten sich wunderschöne Ausblicke auf die Mündung Cua Dai, wo der Thu-Bon-Fluss in das Ostmeer fließt. Im Anschluss fahren Sie mit einem Korbboot aus Bambus in den Mangrovenwald (Dauer ca. 45 Minuten). Schließlich führt Sie der Weg zu einem Fischerhaus, wo Ihnen gezeigt wird, wie Hausdächer aus Nipapalmenblättern und Stühle oder Tische aus Bambus angefertigt werden. Am Nachmittag lernen Sie Hoi An auf einer Stadtbesichtigung näher kennen. Die Stadt besticht mit ihrer malerischen Lage direkt am Thu-Bon-Fluss. Vom 17. bis zum 19. Jahrhundert galt sie unter den westlichen Kaufleuten als eine der führenden Hafenstädte Südostasiens. Mittlerweile hat sich Hoi An einen Namen als bekannte Schneiderstadt gemacht und zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO. Sie sehen u. a. die überdachte Japanische Brücke, den Chinesischen Tempel und das Handelshaus Phung Hung. (F/-/A)

9. Tag: Hoi An - Danang - Ho-Chi-Minh-Stadt - Cu Chi
Transfer zum Flughafen von Danang und Flug nach Ho-Chi-Minh-Stadt. Nach der Ankunft fahren Sie nach Cu Chi und besuchen dort das berühmte Tunnelsystem, das dem Vietcong in den Indochina-Kriegen als unterirdisches Operationsgebiet diente. Es erstreckt sich im Untergrund über eine Länge von 200 km und beherbergt Krankenhäuser, Kommandostände, Schutzräume und Waffenfabriken. Auf clevere Art und Weise meisterten die Vietcongs ihr Leben im Tunnelsystem, das von den Amerikanern nie entdeckt wurde. Später Rückfahrt nach Ho-Chi-Minh-Stadt. (F/-/A)

10. Tag: Ho-Chi-Minh-Stadt
Am Morgen unternehmen Sie einen Rundgang durch das historische Zentrum des ehemaligen Saigons. Von der Haupteinkaufsstraße Dong Koi geht es vorbei am Rathaus und dem alten Opernhaus (beides nur von außen zu besichtigen) zur neo-romantischen Kathedrale Notre-Dame. Sehenswert ist außerdem das Hauptpostamt. Wussten Sie, dass es von Gustave Eiffel, dem Architekten des Pariser Eiffelturms entworfen wurde? Danach besichtigen Sie den Wiedervereinigungspalast und die Emperor-of-Jade-Pagode. Im Anschluss erwartet Sie das quirlige chinesische Viertel Cholon. Entdecken Sie einige der Höhepunkte des lebendigen Viertels mit einem Großhandelsmarkt. Weiter geht es zur Thien-Hau-Pagode, die von der kantonesischen Gemeinde erbaut und der himmlischen Göttin geweiht wurde. Zum Abschluss besuchen Sie noch den Ben-Thanh-Markt, dessen Vielzahl an angebotenen Produkten und Handelserzeugnissen mit Sicherheit auch das Richtige für Sie bereithält. Am späten Nachmittag kommen Sie in den Genuss einer exklusiven, traditionellen Musikvorführung. Die passionierten Künstler Dinh Linh und Tuyet Mai freuen sich, Sie bei sich zu Hause begrüßen zu dürfen. Folgen Sie aufmerksam dem privaten Konzert und lassen Sie sich in trauter Runde einige der traditionellen Musikinstrumente erklären. Sie haben auch die Möglichkeit, sich selbst am Stein-Xylophon, der Bambusflöte oder einer vietnamesischen Zither zu probieren. (F/-/A)

11. Tag: Ho-Chi-Minh-Stadt - Ben Tre
Der Tag beginnt mit dem Besuch der Ziegelbrennerei Phong Nam, wo die Ziegelsteine nach wie vor in sorgfältiger Handarbeit hergestellt werden. Dort gehen Sie an Bord eines Schiffs und fahren den Fluss Chet Say entlang, ein Seitenarm des Mekong. Am Flussufer reiht sich eine Werkstätte an die nächste. Sie sehen unter anderem, wie Holzkohle durch starkes Erhitzen von Kokosnussschalen produziert wird und nehmen an einem Workshop zum Produkt der Kokosnuss teil. Erfahren Sie, wie die verschiedenen Teile der Nuss zu Lebensmitteln oder anderen Produkten verarbeitet werden und kosten Sie selbst einmal eine frische Kokosnuss. Danach fahren Sie weiter entlang eines schmalen Kanals, wo Sie einen Einblick in das lokale Leben an den Ufern bekommen. Sie halten an einem kleinen Dorf, das Sie zu Fuß erkunden, und sehen eine Teppichweberei, wo Strohmatten mit einem von Hand betriebenen Webstuhl hergestellt werden. Mit dem Fahrrad (oder dem Xe Loi, einer motorisierten Rikscha) geht es anschließend weiter vorbei an Bauernhöfen und bunten Reis- und Gemüsefeldern. An Bord eines Sampan-Boots unternehmen Sie später eine entspannte Fahrt entlang der engen Kanäle, ehe es zurück zum Pier und zu Ihrem Hotel geht.(F/-/A)

12. Tag: Ben Tre - Ho-Chi-Minh-Stadt - Siem Reap
Am Morgen besuchen Sie einen lokalen Markt in der Ben Tre-Provinz, bevor Sie zurück nach Ho-Chi-Minh-Stadt fahren. Später Transfer zum Flughafen und Flug nach Siem Reap in Kambodscha.(F/-/A)

13. Tag: Siem Reap - Angkor - Angkor Thom - Ta Prohm -Siem Reap
Mit dem Besuch der weltbekannten Tempelanlagen von Angkor wartet ein besonderer Höhepunkt Ihrer Reise auf Sie! Am Morgen erkunden Sie den majestätischen Tempel Angkor Wat, der in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts erbaut und dem Hindu-Gott Vishnu geweiht wurde. Angkor Wat ist das größte und zweifelsohne auch das bedeutendste Monument der Tempelgruppe von Angkor. Am Nachmittag besuchen Sie Angkor Thom mit dem Tuk Tuk. Durch das gut erhaltene Südtor gelangen Sie in die "große Stadt" und besichtigen den berühmten Bayon Tempel aus dem 12. Jahrhundert in der Stadtmitte. Am Ende erwartet Sie der Ta Phrom Tempel aus dem 12. Jahrhundert. (F/-/A)

14. Tag: Siem Reap - Bang Mealea - Siem Reap
Am Morgen besuchen Sie die Tempel von Bang Mealea, die ca. 75 km von Siem Reap entfernt sind. Aufgrund der Entfernung ist diese Sehenswürdigkeit zwar weitestgehend unbekannt, jedoch eine der schönsten und spektakulärsten! Die Vegetation hat über die Zeit eine Art Symbiose mit dem Bauwerk gebildet, welches von Bäumen umschlungen ist. Im Anschluss fahren Sie zurück nach Siem Reap.(F/-/A)

15. Tag: Abreise
Schon am frühen Morgen brechen Sie zum Tonle-Sap-See auf, wo Sie ein schwimmendes Dorf (je nach Wasserstand) besichtigen. Das Dorf Kompong Khleang ist noch ein von Touristen wenig besuchter Ort, in dem die Menschen traditionell in hohen Stelzenhäusern wohnen. Danach fahren Sie mit dem Boot zu einem entlegenen Dorf, wo sich vietnamesische Siedler niedergelassen haben. Zurück in Kompong Khleang genießen Sie zusammen mit Ihrer Kleingruppe ein gemütliches Picknick bei einer einheimischen Familie. Am Nachmittag geht es zurück nach Siem Reap. Später erfolgen der Transfer zum Siem Reap Flughafen. (F/M/-)

16. Tag: Ankunft in Deutschland
Heute landen Sie wieder in Deutschland, im Anschluss werden Sie zurück nach Hause gebracht. (-/-/-)

8. - 23. November 2022: bei Buchung bis 28.02.2022
Doppelzimmer3.149,00 EUR
Einzelzimmer3.599,00 EUR
8. - 23. November 2022: bei Buchung ab 01.03.2022
Doppelzimmer3.249,00 EUR
Einzelzimmer3.699,00 EUR