Perlen des Baltikums - Lettland, Litauen und Estland

von Astrid Wintzer erstellt am 13.09.2018

Start in Lettland - Riga: Enge Gässchen, sehr schön restaurierte Häuser aus verschiedenen Epochen mit Cafès und Bistros laden zum Entdecken dieser baltischen Hauptstadt ein. Sämtliche Spezialitäten und Waren des täglichen Bedarfs findet man in den als Hangar errichteten Markthallen, Historie trifft Moderne.
Weiter geht es durch verträumte Landschaften zu einem wahrhaft mystischen Ort, dem Berg der Kreuze. Seit dem Mittelalter werden dort Kreuze jeder Größe und Bedeutung errichtet.

Die Kurische Nehrung zählt mit der bis zu 52m hohen Düne  zu den höchsten Dünen Europas und zeigt die einzigartigen Naturschätze mit endlosen Sandstränden und farbenfrohen Sommerresidenzen berühmter Schriftsteller. Bei einem Rundgang durch Vilnius, die Hauptstadt Litauens,  kann man zu Recht die unzähligen Kirchen und prachtvollen Gebäude sehen, die zwischen den modernen Häusern das Stadtbild prägen. Kopfsteinpflaster, versteckte Höfe und die markante Stadtmauer findet man in Tallinn, der Hauptstadt Estlands. Die Altstadt ist sehr gut erhalten und zeigt als ehemalige Kulturhauptstadt das Flair einer aufstrebenden Stadt. Im Sommer finden hier häufig Auftritte traditioneller Folkloregruppen statt mit Blick auf die weite Ostsee hinaus.

Jede einzelne der baltischen Staaten hat seinen eigenen, unverwechselbaren Charme und ist eine Reise wert. Gern berate ich Sie individuell und gebe Ihnen Tipps und Tricks für Ihre Reise ins Baltikum mit.           

Für Sie geschrieben von Astrid Wintzer

Reisebüro Ullmann, Ernst-Thälmann-Straße 19, 09350 Lichtenstein

Telefon:
(037204) 83485
Telefax: (037204) 83417
E-Mail: lichtenstein(at)ullmann-reisen.de