Faszination Anden mit Jörg Stingl - ab 4199,- €

Diese Trekkingreise entführt uns in das Land der Inka, inmitten der mächtigen Anden, nach Peru. Neben einer Besichtigung der Inkastadt Machu Picchu, werden wir auf einer Wandertour im Colca Canyon die gewaltigen Andenkondore sehen. Die letzte Etappe ist der Salkantay Trek, auf dem wir bis auf 4600 m wandern und einmalige Ausblicke auf die Landschaft genießen. Eine Reise an die wir uns ein Leben lang erinnern werden!

Ihr Reiseverlauf:

1. Tag: Abflug aus Deutschland
Anreise zum Flughafen und Flug nach Lima. (-/-/-)

2. Tag: Lima - Paracas
Den heutigen Tag gehen wir ruhig an. Am Nachmittag fah-ren wir entlang der Pazifikküste bis nach Paracas. Dort steht der Abend zur freien Verfügung. Wir genießen den Sonnenuntergang am Pazifik. (F/-/-)

3. Tag: Paracas - Ica - Nasca
Nach dem Frühstück werden wir zum kleinen Hafen von Paracas gebracht. Dort startet unsere Fahrt mit einem Speedboot zu den Islas Ballestas, einem Naturschutzge-biet vor der Küste. Große Seelöwen-Kolonien tummeln sich auf der vorgelagerten Inselgruppe. Mit etwas Glück sehen wir auch Humbold-Pinguine und Pelikane. Nach diesem erlebnisreichen Ausflug setzen wir die Reise nach Ica, einer Wüstenstadt im Inland fort, wo wir etwas Freizeit haben. Am späten Nachmittag fahren wir entlang der Pan-americana bis nach Nasca, wo wir unser Hotel beziehen. (F/-/-)

4. Tag: Nasca - Arequipa
Wir fahren von Nasca hinauf nach Arequipa, das als eine der schönsten Städte Perus gilt. Heute kann man die Gegensätze des Landes besonders gut erkennen. Wir beginnen die Busfahrt in der Wüstenlandschaft und enden in üppiger Natur. (F/-/-)

5. Tag: Arequipa - Colca Canyon
Unser Bus fährt uns in den mächtigen Colca Canyon, der als eine der tiefsten Schluchten Südamerikas gilt. Mit etwas Glück haben wir die Möglichkeit die gewaltigen Andenkondore in ihrer freien Wildbahn zu beobachten. Nach dem Mittagessen werden wir eine etwa 3-stündige Wanderung nach San Juan de Chuccho unternehmen. Diese befindet sich am Grund der Schlucht (Abstieg ca. 1000 m). Hier übernachten wir in einer einfachen Unterkunft mit sanitären Gemeinschaftseinrichtungen. (F/M/A)

6. Tag: San Juan de Chuccho - Sangalle
Nach dem Frühstück wandern wir etwa 2 Stunden zum mittelalterlichen Dorf Tapay, welches auf etwa 2900 m gelegen ist. Die Wanderung führt durch kleine Dörfer, durch eine einmalige Natur. Nach dem Mittagessen wandern wir weitere 3 Stunden zur schönen Oase von Sangalle, wo wir in einer einfachen Unterkunft übernachten. (F/M/A)

7. Tag: Sangalle - Puno
Nach dem Frühstück wandern wir etwa 4 Stunden berg-auf, bis zum Ort Cabanaconde, welcher auf etwa 3230 m Höhe gelegen ist. Hier gönnen wir uns ein Bad in den heißen Quellen. Anschließen fahren wir nach Puno, zum Titicacasee. (F/M/-)

8. Tag: Puno - Amantani Island
Mit dem Boot fahren wir zur Insel Amantani Island, die auf dem Titicacasee gelegen ist. Hier zeigen uns die Bewohner der Insel ihre Lebensgewohnheiten. Nach dem Mittagessen wandern wir auf den Pacha Tata. Im Anschluss haben wir etwas Freizeit. (F/M/A)

9. Tag: Amantani Island - Taquile Island - Uros - Puno
Heute geht es mit dem Boot nach Taquile Island. Im Anschluss fahren wir weiter nach Uros Island, wo uns die Lebensweise der Uros Indianer nähergebracht wird. Hier leben die Menschen auf den berühmten schwimmenden Inseln im Titicacasee. Am Nachmittag fahren wir zurück nach Puno, wo wir auch übernachten. (F/M/-)

10. Tag: Puno - Cusco
Nach dem Frühstück fahren wir nach Cusco. Auf der Fahrt besuchen wir die Ruinen von Raqchi und genießen ein typisch peruanisches Mittagessen. Nach der Ankunft in Cusco steht der restliche Tag zur freien Verfügung. Wir erkunden die beeindruckende Altstadt von Cusco und genießen die Atmosphäre der Stadt. (F/M/-)

11. Tag: Cusco
Heute steht die Altstadt von Cusco auf unserem Programm. Wir besuchen das historische Zentrum der Stadt und entdecken die Ruinen von Sacsayhuaman.  Am Abend bereiten wir uns gemeinsam auf unsere Wandertour vor. (F/-/-)

12. Tag: Cusco - Andenes
Heute beginnt die anstrengendste Etappe unserer Reise: Wandern auf dem Salkantay Trek. Unsere Trekkingtour beginnt in Soraypampa auf etwa 2800 m Höhe. Wir wandern bergauf, vorbei an Salkantaypampa und dem beeindruckenden Salkantay-Gletscher. Anschließend erreichen wir den höchten Punkt unserer Tour, auf einer Höhe von 4600 m. Diese Etappe ist besonders eindrucksvoll. Um uns herum die gewaltigen Anden und über uns fliegen die Andenkondore. Von unserem höchsten Punkt Huayracmachay beginnt dann der Abstieg. Auf etwa 3500 m übernachten wir im Camp Andenes. (F/M/A)

13. Tag: Andenes - Lucmabamba
Heute setzen wir unsere Wandertour fort und laufen bergab, entlang des Salkantay-Flusses. Hier genießen wir eine besonders schöne Vegetation, die von vielen Wasserfällen, Obstplantagen und Kaffeeplantagen geprägt ist. Nach etwa 2 Stunden erreichen wir den Ort Chaullay und nach weiteren 45 Minuten die Stadt Collpapampa. Hier legen wir erst einmal eine Pause ein. Im Anschluss wandern wir zu unserem nächsten Camp in Lucmabamba auf etwa 2100 m Höhe. (F/M/A)

14. Tag: Lucmabamba - Aguas Calientes
Nach dem Frühstück wandern wir etwa 2-3 Stunden zum Aussichtspunkt Abra Q'elloqasa, von wo wir einen beeindruckenden Ausblick auf die verlorene Stadt der Incas, das beeindruckende Machu Picchu, genießen werden. Weiter geht es dann zum Aussichtspunkt Llaqtapata. Im Anschluss wandern wir zu einem Bahnhof, von wo wir mit dem Zug nach Aguas Calientes fahren. Hier übernachten wir in einem Hotel. (F/M/A)

15. Tag: Aguas Calientes - Machu Picchu - Cusco
Sehr früh am Morgen machen wir uns auf den Weg, die weltberühmte Inkastadt Machu Picchu zu besuchen. Hier angekommen, nehmen wir an einer Führung teil, bei der uns alles über das Leben der Inka erzählt wird. Im Anschluss haben wir Freizeit, um Machu Picchu selbst zu erkunden, bevor wir wieder nach Aguas Calientes zurückkehren und von dort mit dem Zug in Richtung Cusco zurückfahren. (F/-/-)

16. Tag: Cusco - Lima
Nach dem Frühstück, Transfer zum Flughafen und Flug von Cusco über Lima zurück nach Deutschland. (F/-/-)

17. Tag: Lima - Heimreise
Heute kommen wir wieder in Deutschland an. (-/-/-)